Transkript anzeigen Abspielen Pausieren
Schüler prüfen ein Kabel

.

Wir bestaunen Kabelrollen

.

.

Wir ziehen Sicherheitsschuhe an.

.

.

Ein Schüler informiert sich über Kabel.

.

.

Gruppenfoto

.

.

Betriebsbesichtigungen

Klasse 8a

Im Rahmen der Berufsorientierung hat die Klasse 8a eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Sangel durchgeführt.
Firma Sangel konfektioniert Kabel, fertigt Industrieleuchten und stellt Installationsmodule her.
Zunächst mussten wir über unsere eigenen Schuhe Sicherheitsüberzieher ziehen, danach durften wir in die Produktionshalle und ins Lager gehen. Wir konnten sehen, dass die Kabel zum Teil mit der Hand zugeschnitten werden. Wir haben aber auch eine Maschine beobachtet, die das automatisch macht. An die Kabel werden Stecker geschraubt und die Enden abisoliert. Die Qualitätssicherung überprüft, ob alles richtig funktioniert. 
Wir durften auch ganz dicke Kabel in die Hand nehmen.
Toll fanden wir das Hochregallager, in dem riesige Kabeltrommeln in bis zu 10m Höhe lagern.
Es war sehr interessant.

Spezialkabel

Sommerfest & Projekttage 2023

Bunt, vielfältig, sonnig…

Mit der herzlichen Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Beck, in der sie das Leitbild betonte und dem Förderverein dankte, waren alle eingeladen, das Sommerfest zu genießen. Zum bunten Programm gehörten die 10 Ergebnisse der Projektwoche. Eine Messe der Vielfältigkeit:  Soccer, afrikanische Trommeln, Bauwerke aus aller Welt, Spielzeug, französische Seifen, eine riesige Weltkarte aus Kork, Traumfänger, Bewegungsspiele, Essen aus aller Welt konnten bestaunt und (aus-)probiert werden. In  Diashows der Schülerreporter war die Entstehung während der 4 Projekttage anschaulich nachzuerleben. Kaffee, Kuchen, Würsten, Getränke und Crêpes rundeten das Ganze ab. 
Gegen Ende der Veranstaltung war oft die Frage zu hören, ob das Sommerfest nächstes Jahr wiederholt werde.

Ganz herzlicher Dank gilt allen helfenden Händen!

Hier geht es zu den Berichten der Projekttage

Buntes Treiben auf dem Schulhof

Tag1

Beim Besuch der 9 tollen Projekte, Afrika, Traumfänger, Rund ums Essen aus aller Welt, Fußball, Bewegungsspiele, Bauwerke aus aller Welt, Spielzeug, Weltkarte und Frankreich tönten Trommeln , dufteten Essen und Seifen, entstanden Bauwerke aus Spielzeug und erste Landkarten. Bunte Fäden wurden zu zauberhaften Traumfängern gewebt.
Wir, die Reporter (Projekt 10), bemühen uns, das alles in Text und Bild festzuhalten und freuen uns mit euch auf den zweiten Projekttag.

selbstgebackenes frisches Knäckebrot

Tag 2

Puh, heute ist es nicht nur nach dem langen Wochenende schwierig, alles kurz zusammenzufassen. Während die Fußballer auf die Alm (natürlich nicht die Kuhwiese;) gezogen sind, wuchs aus Kork der Eiffelturm, türmten sich Gebäude aus Pappresten, schmolz bei den Traumfängern Schokolade, entstanden eine riesige Weltkarte, eine akrobatische Menschenpyramide, abenteuerliche Masken und die Kochgruppe zauberte Curry und Karamell. 

Weltkarte

Tag 3+4

Auch heute waren wieder Miniaturbauwerke aus aller Welt, akrobatische Menschenpyramiden, und die Weltkarte zu bestaunen. In der ganzen Schule roch es nach edlen Seifen, Crêpes und Schokolade. Da wir Reporter Filme schneiden, bleibt nicht viel Zeit für Text;))
 

Trommeln

Sport&Spaß

Landessportfest

Am 09.11.22 fand im Rahmen des Landesportfestes und der Stadtmeisterschaften (WK2) ein Basketballturnier in der Martin-Niemöller-Gesamtschule statt. Eingeladen waren die Jungen der Mosaikschule (2 Mannschaften), Hamfeldschule, Westkampschule und der Ravensberger Schule. Die Ravensberger Schule und die Mosaikschule stellten auch jeweils eine Mädchenmannschaft auf.

Foto unserer Teilnehmer

...

Kommentare zum Mädchenturnier

  • Die Mädchen aus der anderen Schulmannschaft waren sehr nett und haben ehrenhaft gespielt. (Alina, Klasse 10)
  • Die waren sehr sympathisch und haben fair gespielt.

 

Kommentare zum Turnier der Jungen:

  • Ich fand es voll gut und für mich war es einfach zu spielen. Mit einigen Schülern aus den anderen Mannschaften waren wir hinterher befreundet. Wir haben viel gelacht. (Thaarushan, Klasse 9)
  • Ich fand es sehr gut. Von früher kannte ich noch Schüler aus der Hamfeldschule, gegen die ich dann als Freunde gespielt habe. Nach dem Turnier hatte ich auch noch neue Freunde aus den anderen Mannschaften. (Tobias, Klasse 9)
  • Es hat Spaß gemacht und als Gewinnerteam des 1. Platzes natürlich noch mehr! Louis, Klasse 8)
  • Das Turnier war geprägt durch faire, spannende Spiele und eine fröhliche Stimmung. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal. (S. Rick, Sportlehrerin der Ravensberger Schule)

...

In dem Gedicht geht es um die Entwicklung des Schülers und dessen Wünsche für die Zukunft.
Am Anfang ist es nicht einfach zu überlegen mit welchem Beruf man später Geld verdienen möchte. Vor allem wie der Weg aussehen wird, den man geht und auch ob er gerecht mit meinen Wünschen ist. Und doch sind wir der Herausforderung standfest geblieben.
Jeder einzelne von uns geht nach der Schule den Weg, den er/sie gewählt hat und das ist gut so.
Und auch wenn ein Abschied von nahestehenden Menschen schwer fällt, sind es der Mut und der Stolz, die uns erfolgreich weiter bringen.

Wir stehen am Lebenstor

 

Ich sitze und träume.

Ich träume mich fort.

Eh ich es mir denke,

bin ich an neuem Ort.

 

Der Abschied von allem!

Loslassen, was vertraut.

Der neue Weg-

Ist er zum Anfang gebaut?

 

Das neue kommt es ist noch scheu.

Die ersten Schritte zögern noch.

Es gibt so viel, man kann es sehen.

Nun greife zu! Was wartest du?

 

Wir gehen jetzt ins Leben hinein.

Ihr werdet alle an meiner Seite sein.

Ihr seid Stolz auf mich und ich auf euch.

So schaffen wir das Leben hocherfreut.

 

Wir gehen jetzt ins Leben hinein.

Ihr werdet immer an meiner Seite sein.

Ihr seid Stolz auf mich und ich auf euch.

So schaffen wir das Leben sicherlich.

Ehemalige

Abschluss 2022

Abschluss 2022 Am Mittwoch, den 15.06.2022 haben wir unsere 10.-Klässler mit einer Abschiedsfeier verabschiedet. Die beiden Abschlussklassen sind die ersten, die ein neues Konzept ausprobiert haben: die Trennung in eine reguläre Klasse, die sich vor allem auf den 10er Abschluss vorbereitet hat und eine Klasse, deren Schwerpunkt die Berufsorientierung war. Dass die Trennung und Neuordnung der Klassen dabei nicht ganz einfach werden würde und man immer wieder Herausforderungen meistern musste, auch wir als Schule, war uns als Team klar. Aber es hat sich gezeigt, dass dieses Konzept funktionieren kann. Und zwar erfolgreich. An dieser Stelle auch ein Dank an den IFD. Der größte Teil der 10a hat sich entschieden, weiterhin die Schulbank zu drücken, z.B auf einem Berufskolleg und so den nächsthöheren Schulabschluss zu erreichen. Fast alle Schülerinnen und Schüler der Praktikumsklasse haben sich wirklich gut im Arbeitsleben orientieren können, so dass bereits mehrere Ausbildungsverträge unterschrieben sind und in vielen Fällen Berufskollegs mit Blick auf die schulische Ausbildung Kinderpfleger oder Altenpflegehelferin bzw. Soziale Betreuung ausgewählt wurden, wobei sie durch die LZPs bereits die entsprechenden Praktikumsstellen sicher haben. Sowohl die Schülerinnen und Schüler der 10a als auch die Schülerinnen und Schüler der 10b können sehr stolz auf das sein, was sie in den letzten zwei Jahren geschafft haben.

Gruppenfoto

Wandbild

Kooperationen- Kunstprojekt mit der Ravensberger Schule, LWL Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache, Sekundarschule I

Die bildende Künstlerin Marie-Pascale Gräbener, Mitglied im BBK OWL, hat mit den Kindern der Ravensberger Schule einen Wettbewerb für ein Wandbild organisiert und durchgeführt. Dieses Wandbild wurde von den Kindern in der Eingangshalle der Schule angebracht und bildet einen Blickfang für die Besucher. Finanziert wurde das Projekt durch die Bürgerstiftung Bielefeld

großes Wandbild mit Schülern

Anton hat ein Bild vom Eiswagen gemalt.

Eis vom Förderverein

Fussball mit Abstand

Sport mit Corona

Sommerfest

Bunt, vielfältig, sonnig…

Mit der herzlichen Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Beck, in der sie das Leitbild betonte und dem Förderverein dankte, waren alle eingeladen, das Sommerfest zu genießen. Zum bunten Programm gehörten die 10 Ergebnisse der Projektwoche. Eine Messe der Vielfältigkeit:  Soccer, afrikanische Trommeln, Bauwerke aus aller Welt, Spielzeug, französische Seifen, eine riesige Weltkarte aus Kork, Traumfänger, Bewegungsspiele, Essen aus aller Welt konnten bestaunt und (aus-)probiert werden. In  Diashows der Schülerreporter war die Entstehung während der 4 Projekttage anschaulich nachzuerleben. Kaffee, Kuchen, Würsten, Getränke und Crêpes rundeten das Ganze ab. 
Gegen Ende der Veranstaltung war oft die Frage zu hören, ob das Sommerfest nächstes Jahr wiederholt werde.

Ganz herzlicher Dank gilt allen helfenden Händen!

Hier geht es zu den Berichten der Projekttage

Buntes Treiben auf dem Schulhof

Sommerfest

Bunt, vielfältig, sonnig…

Mit der herzlichen Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Beck, in der sie das Leitbild betonte und dem Förderverein dankte, waren alle eingeladen, das Sommerfest zu genießen. Zum bunten Programm gehörten die 10 Ergebnisse der Projektwoche. Eine Messe der Vielfältigkeit:  Soccer, afrikanische Trommeln, Bauwerke aus aller Welt, Spielzeug, französische Seifen, eine riesige Weltkarte aus Kork, Traumfänger, Bewegungsspiele, Essen aus aller Welt konnten bestaunt und (aus-)probiert werden. In  Diashows der Schülerreporter war die Entstehung während der 4 Projekttage anschaulich nachzuerleben. Kaffee, Kuchen, Würsten, Getränke und Crêpes rundeten das Ganze ab. 
Gegen Ende der Veranstaltung war oft die Frage zu hören, ob das Sommerfest nächstes Jahr wiederholt werde.

Ganz herzlicher Dank gilt allen helfenden Händen!

Hier geht es zu den Berichten der Projekttage

Buntes Treiben auf dem Schulhof